Willkommen auf

Fischverein Kandersteg

 
Unser Verein feiert sein 100'jähriges Bestehen und
wir hoffen du hast Spass, an unserem neuen Web-Auftritt.
 
Nächster Anlass: 100'te HV am 24. April

Anmelden nicht vergessen

* * * Seite noch im Aufbau * * *
 
Version 2.2

Der Fischverein Kandersteg wurde 1922 gegründet und ist der Fischerei Pachtvereinigung Spiez angeschlossen.

Unser Verein zählt etwa 35 aktive Mitglieder und diese kommen aus der gesamten Region des Kandertals bis hin zum Baselbiet.

 

Ziele: Nebst den vereinsüblichen Interessen ist unser Fokus in der Bewirtschaftung der einheimischen Bachforellen und Förderung der Ziele der Fischerei, der Fische und deren Lebensraum. Die Bewirtschaftung durch einheimischen Besatz um unsere heimische Bachforelle und deren Selbstverleichung zu unterstützen.

 

Jährlich werden einige Mannstunden in die fischereiliche Bewirtschaftung der Kander, Irfig und den verschiedenen Aufzuchtbächen investiert.

 

Um unser Vereinsleben, Aktivitäten und Arbeit aufzuzeigen und vielleicht auch dein Interesse hierfür zu wecken, wurde diese Web-Seite erschaffen.

 

Wir wünschen dir viel Spass beim Lesen, Informieren und Durchstöbern auf www.Fischverein-Kandersteg.ch

 

Petri Heil!

Über uns
Vereinsaktivitäten

Unser Verein führt verschiedene Aktivitäten durch. Nebst dem Gemütlichen gibt es natürlich auch das Hegen und Pflegen unserer Gewässer. Die Vereine bilden das Rückgrat der Fischerei und des Dachverbandes BKFV.
 

Dem Bernisch Kantonalen Fischereiverband sind über 5‘300 Mitglieder angeschlossen. Die Mitglieder des BKFV leisten alljährlich gegen 80'000 Stunden Fronarbeit zu Gunsten der Fischerei, der Fische und des Gewässerschutzes. Das entspricht 40 Vollzeitstellen und stellt einen Gegenwert von über 4 Mio Fr. dar.
 

Ein grosser Dank an all diese Petrijünger.

Siehe Artikel vom Anzeiger vom 6. Januar 2015 
Interview von Kartharina Wittwer mit Ruedi Rubin (ehem. Vereinspräsident)

anlässlich der Weihnachts-Glühweinparty in Kandergrund vom 27. Dez. 2014

Tätigkeitsprogamm 2022

2022

 

16. 22. & 23. Januar. Knusperli-Stand in Kandersteg anlässlich der Belle-Epoque.

 

09. April. Aussatz der Brütlinge

 

24. April. 100'te Hauptversammlung im Singsaal Kandergrund 10:00 Uhr.

 

26. - 29. Mai. Fischen, Jagen, Schiessen

 

10. Septenmber. Vereinsfischen. Info kommt per Post von Mario.

 

17. September. Abfischen. 8:00 bei der Gemmi Grarage. Kontakt: Mario.

 

01. Oktober. Gewässerputztag Arnensee. Infos gibt es an der HV.

 

Ausblick 2023

 

15. - 22. Januar (voraussichtlich) Belle-Epoque 2023 

 

3. März. 101'te HV. Ort und Zeit wird noch kommuniziert

Hoffen wir auf solch schöne Tage

Unsere Gewässer

Der Fischverein Kandersteg bewirtschaftet die Kander von Kandersteg bis Kandergrund (Patentgewässer), den Irfig mit dem Muggenseeli (Pachtgewässer) und die Aufzuchtgewässer Zihlfuhribach, den Bütschelenbach und das Wagetibächli.

Patentgewässer

Die Kantonalen Gewässer dürfen mit gültigen Brevet (SANA, Sportfischerbrevet) und Fischerpatent (Jahres-, Wochen- oder Tagespatent) befischt werden. 

Zu den Patent-Gewässern in unserer Region (Kandertal) zählen die Kander,

Engstligen und der Oeschinensee. 

Pachtgewässer

Gepachtet hat der Fischverein Kandersteg den Irfig mit dem Muggenseeli. Diese dürfen nur mit speziellen Fischerei-Karten und Reglement befischt werden (kein öffentliches Patentgewässer).

Der Zihlfuhribach, der Bütschelenbach und das Wagetibächli sind von uns benutzte Aufzuchtgewässer. Dort setzten wir im Frühling an verschiedenen Stellen zirka 2500 Bachforellen, sogenannte Brütlinge, aus. Diese beziehen wir von der Fischbrüterei Spiez. Ende September werden die inzwischen fünf bis acht Zentimeter langen Fischlein (Sömmerlinge) abgefischt und in der Kander ausgesetzt.
Die Aufzuchtgewässer sind keine Patentgewässer und das Befischen ist verboten.

Aufzuchtgewässer

Wissen

Etwas Sachkunde ist immer wichtig. Hier versuchen wir geballtes Wissen auf einer Seite zusammenzubringen.

Knotenkunde

Die meisten Angler brauchen nur einen oder zwei Knoten. Bei speziellen Angeltechniken (Drop Shot, usw.) ist es hingegen vorteilhaft die richtigen Knoten zu kennen.

Hier ein paar gute Referenzen zu unseren Fischarten und deren Bestimmung

Fischarten

Ausbildung (SANA)

In diesem Bereich findest du alle nötigen informationen zum Sachkundenachweis

 

Auch zum Angeln braucht es eine Erlaubnis und man muss sich ausweisen können. Ein neu schweizweit einheitlicher und anerkanter Sachkundenachweis (SANA) zeichnet den Fischer über seine Sachkompetenz aus.
 

Obligatorische Fischerprüfung ab 1.1.2009
 

In der Tierschutzverordnung (TSchV) welche seit 2008 in Kraft ist, wurden neu auch die Fische berücksichtigt. Dies hat Auswirkungen für die Angelfischerei.
Es mussten Anpassungen in der Fischereigesetzgebung vorgenommen werden. (Verordnung über das Bundesgesetz der Fischerei, VBGF).
Es entstand das Netzwerk Anglerausbildung (www.anglerausbildung.ch).
Diese hat, gültig ab 1. Januar 2015, einen neuen, gesamtschweizerisch anerkannten Sachkunde-Nachweis (SaNa) ausgearbeitet.

Wie komme ich zum SANA-Ausweis

Neues Ausbildungskonzept für die Anglerausbildung gültig ab 1. Januar 2015
 

Die gesetzliche Vorgabe schreibt eine minimale Kursdauer von mindestens 5 Stunden vor.
Folgende Themenblöcke werden in unterschiedlicher Tiefe behandelt:
• Gesetzgebung im Bereich der Fischerei (relevante Gesetze und Tierschutz).
• Fischkunde (Artenkenntnis, Artenschutz, Biologie).
• Gewässerschutz, Ökologie und Nutzungskonflikte.
• Fischereimethoden und tierschutzgerechter Umgang mit dem Fisch.
• Fisch als Nahrungsmittel (sachgerechte Verwertung)

Lehrmittel
Die SaNa-Standardbroschüre wird nicht weiter produziert. Diese war unzureichend für den Sachkundenachweis. Ab 1. Januar 2015 hat der Lenkungsausschuss folgende Lehrmittel für die Ausbildung zugelassen:
• Schweizer Sportfischerbrevet, deutsch, 22. Auflage und folgende
• IG Dä neu Fischer, 4. Auflage und folgende
Bezugsquellen unter www.anglerausbildung.ch/lehrmittel-und-ausbildung/bezugsquellen

Erfolgskontrolle
Es wurde ein neuer, vereinfachter Fragenkatalog erschaffen. Die Herstellung des Fragenkatalogs, dessen Abgabe und Auswertung obliegt dem Netzwerk Anglerausbildung. Ab dem 1.1.2015 kann die Erfolgskontrolle am Kursende auch online gemacht werden.
Total gibt es 150 mögliche Fragen wovon je 50 Fragen einen Fragenkatalog bilden.
Bestanden hat, wer davon 40 korrekt beantwortet.

Ausweise
Da das Kursniveau vereinheitlicht wurde, die Lehrmittel den gleichen Lernzielen genügen und alle Kursteilnehmer gesamtschweizerisch mit der gleichen Prüfung abschliessen, wurde auch der SaNa-Ausweis vereinheitlicht. (ohne Kantonswappen und Lehrmittellogo).

Alle bisher ausgestellten Ausweise behalten ihre Gültigkeit! (wie z.B. die Übergangslösung)
Beachte jedoch dessen Einschränkungen (Annerkunnung anderer Kantone und im Ausland)

Die nächsten Schritte zum SANA:
• Beschaffen Sie sich das entsprechende Lehrmittel.
• Lernen Sie den Stoff im Selbststudium.
• Melden Sie sich an einem Kurs mit Erfolgskontrolle in Ihrer Region an.
• 50 Fragen, 40 müssen richtig beantwortet werden.
• Wiederholung bei Nichtbestehen der Erfolgskontrolle unbeschränkt.

Der offizielle Fragenkatalog, alle 150 Fragen oder gegliedert nach einzelnen Themenbereichen, finden Sie hier:
www.anglerausbildung.ch/lehrmittel-und-ausbildung/fragenkatalog.

 

Wichtig: Die im Lermittel befindliche Karte "Berechtigungskarte zur Erfolgskontrolle" ist erforderlich. Sie allein berechtigt die Zulassung zur Erfolgskontrolle und muss dem SANA-Instruktor abgegeben werden.

 

 

Anfragen und Auskünfte
Philippe Ruppen
SANA-Instruktor
 Mobile: +41 79 610 86 57

Mail: ruppen@outlook.com

Film zum SANA-Kurs

Anlässlich den Corona-Einschränkungen hat Philippe (Sana Instruktor) einen Film zum SANA-Kurs gemacht. Er basiert auf den originalen Kursunterlagen mit seinen Kommentaren. Der Film dauer 3 Stunden. 

Untenstehend ist eine gut 6 minütige Kostprobe vom Film (Einführung).

 

Dieser Film ersetzt nicht den Besuch eines Brevetierungskurses.

Um den seit 2015 gesamtschweizerisch anerkannten Sachkunde-Nachweis (SaNa) zu erlangen, schreibt die gesetzliche Vorgabe eine minimale Kursdauer von mindestens 5 Stunden vor.

 

Dieser Film dient als zusätzliche Vorbereitung zum erlernen des Kursstoffes im Selbststudium, zur Wiederholung oder Vertiefung.

 

Vereinsmitgliedern kann ein zeitlich begrenzter individueller Zugriff auf den Film gewährleistet werden.

Relevante Links zum SANA

Hier die relevanten Links zu den Informationen bezüglich SANA.

Patente

Damit man angeln darf, braucht es eine Erlaubnis in Form eines Patents. Dies kann ein Jahrespatent, Wochenpatent, Tagespatent, usw. sein. Generell ist dies im Reglement über die Fischerei geregelt.

Reglement über die Fischerei

 

Jahrespatent

Für die Kantonalen Gewässer ist ein Patent nötig. Patente können Online oder bei über 40 Agenturen bezogen werden (z.B. Tourist Center Frutigen, Bahnhof).

Für das Jahrespatent wird ein Sachkundenachweis benötigt (Siehe SANA unter dem Menupunt Wissen)

Auch fallen neben der Patentgebühr noch ein Hegebeitrag an (Siehe Hegebeitrag weiter unten).

 

Es gibt grundsätzlich 3 Formen von Patenten (Preiskategorien)
 

Jugendkarten
Jugendlichen wird bis zum Ende des Kalenderjahres, in welchem sie das 16’te Altersjahr erreichen, eine Jugendkarte erteilt (Schüler).

Zirka 1/3 vom Preis.

Ausbildungskarten
17 – 25 Jährige während einer Berufslehre, Gymnasium, höheren Fachschule, Fachhochschule oder Universität.

Zirka 1/2 vom Preis.

Angelpatent
Alle die nicht zu den oberen zwei Kategorien gehören.

Auszug des «Reglement über die Fischerei 2020» ab Seite 9.

 

Wochen oder Tagespatente (Kurzzeitpatente)

Es können auch Tages- oder Wochenpatente gelöst werden.
Diese können an den oben genannten Agenturen respektive in den jeweiligen Berghäusern gelöst werden.

 

Sogenannte Kurzzeitpatente von einem Tag und einer Woche brauchen keinen Sachkundenachweis. (Dies ist ein viel umstrittenes Thema unter den Fischern und Organisationen. Änderungen vorbehalten).

 

Mit dem Kauf eines Kurzzeitpatents wird jedem Fischenden eine Sachkundeinformation abgegeben, welche die wichtigsten tierschutzrelevanten Aspekte der Fischerei zusammenfasst.  

ACHTUNG: Wer keinen Sachkundenachweis hat, d.h. wer sich nur mittels Broschüre über die tierschutzrelevanten Aspekte der Fischerei informeirt und entsprechend nur ein Kurzzeitpatent erwerben kann, darf nur mit eingeschränkten Methoden fischen.

Der gewässerreiche Kanton Bern hat Anglern viel zu bieten. An Brienzer -, Thuner- und Bielersee gilt das Freiangelrecht. An diesen 3 Seen darf jeder vom Ufer aus, mit einer Rute und mit einfachem Hacken (keine Widerhaken) ohne Patent angeln.
Das Freiangelrecht setzt voraus, dass man sich über die tierschutzrelevanten Aspekte der Fischerei informeirt und entsprechend handelt.

Freiangelrecht

Zu den Gebühren für ein bernisches Jahrespatent entrichten erwachsene Angelfischerinnen und -fischer ab 2020 einen Hegebeitrag von 50 Franken. Von der Zahlung des Hegebeitrags befreit sind insbesondere alle Mitglieder des BKFV. Der jährliche Hegebeitrag beträgt 50 Franken und ist beim Erwerb des Angelfischerpatentes zu bezahlen.


Von der Bezahlung des Hegebeitrages ist befreit, wer
   a Mitglied des Bernisch Kantonalen Fischereiverbandes (BKFV) ist.
   b Mitglied eines Fischereivereins ist.
   c Pächterin oder Pächter eines Regalgewässers ist
   d vom Fischereiinspektorat beauftragt wird, Hegearbeit auszuführen.
   e Inhaberin oder Inhaber eines Gratispatents ist.

 

Beim Kauf des Patentes wird die Mitgliedschaft des BKFV geprüft. Es muss somit die persönliche BKFV Mitgliedernummer angegeben werden. Diese findest du auf der BKFV-Info. Eine Zeitschrift die jedes Mitglied 4 Mal Jährlich bekommt.

Besitzer von Jugendkarten oder Ausbildungskarten bezahlen keinen Hegebeitrag.


Siehe «Reglement über die Fischerei 2020» ab Seite 10 und 14.

Hegebeitrag

Berichte

Hast du einen schönenFisch gefangen, einen geten Drill gehabt oder etwas Besonderes erlebt, berichte davon und schicke es unserem Präsidenten, Sekretär oder Webkontakt (siehe Kontakte).

Ab 2022

NEU werden diese wie untenstehend (im Blogstyle) veröffentlicht.

Zur Zeit sind nur die 2 ersten Berichte relevant.

Der Rest ist "Blödsinn und dient als Platzhalter.

 

Wir freuen uns auf Berichte und Fotos von euch.

100’ste HV          24. April 2022

 

Am Sonntag, 24. April 2022 hatte der Fischverein Kandersteg seine 100’ste Hauptversammlung.

 

HV

Pünktlich am 10:00 Uhr morgens eröffnete Res Wandfluh die HV.

In dieser ersten HV nach den Corona-Einschränkungen der letzten beiden Jahre, konnte er uns viel Erfreuliches berichten.

Es konnten Neumitglieder aufgenommen werden und der Vorstand bekam einen neuen Beisitzer (Marcel Zurbrügg) als Ersatz für den abtretenden Joachim Ogi. (mehr dann im HV-Protokoll)

 

Rückblick

Mario unser Sekretär gab sich die Mühe die alten Protokolle und Geschehnisse der letzten 100 Jahre zusammenzutragen.

Jeder bekam ein Dokument und er gab uns einen interessanten Überblick vor Allem über die Entstehung des Vereins.

Danke Mario, das war äusserst interessant.

 

Apero und Mittag

Nach einem Apero mit regen Diskussionen hatten wir ein fantastisches Mittagessen.

Hans Reichen (Metzgerei, Wengi) und sein Team beglückten uns mit einer ganz besonderen Art von Rinds-Entrecôte.

Kurz angebraten konnte jeder seine Stücke in einer Kräuterbutter über einem Rechaud nach seiner Garstufe weiter braten.

Es war super gut und butterzart. Danke Hans und Team.

 

Rahmenprogramm

Super gestärkt und noch immer beim Dessert schlürfend, startete Philippe mit der Vorstellung des Vereins «Highland Fishing».

Es wurde dessen Film anlässlich des 5’iärigen Bestehens gezeigt.

Nach einem weiteren Film über eine Kunstköder-Angeltechnik am Engstlensee von Ivan Valetny und einen Kurzfilm von FIBER über die Fortpflanzung der Forellen in Fliessgewässern, gab es einen kurzen Einblick in unsere neue Web-Seite «https://www.fischverein-kandersteg.ch».

Der offizielle Teil ging mit der Auflösung des Wettbewerbes zu Ende. Ogi Joachim gewann den Wettbewerb mit 9 Punkten von 11. Jeder bekam einen kleinen Preis. 

 

Danke den Sponsoren:   

Ruth & Fritz Zurbrügg - Schützenbeizli 300m / Gisella Nünlist - Rest. Balmhorn / Christian Zurbrügg - Chrigel’s Werkstatt / Markus Ryter- Rest. Felsenburg / Philippe Ruppen - Informatik, Art & Design - RefleXo Reflexzonentherapie / Fischverein Kandersteg

 

Es war eine Super Hauptversammlung, geniales Mittagessen mit einer gelungenen Unterhaltung.

 

Einen grossen Dank an alle Mitglieder, Vorstand, Organisatoren und Helfern über das ganze Jahr.

 

                                                                                                                                                     Bericht und Bilder Philippe Ruppen

Galerie

Unsere Photos welche sich so über die Jahre angesammelt haben.

Bis 2022

Fischli-Aussatz 2022

100'ste HV 2022

Vorstand

Präsident

Wandfluh Res
Reckental
3716 Kandergrund
+41 33 671 31 47
+41 79 650 12 88
reswandfluh@outlook.com

Ressorts: Behörden, PV, Presse, Besatz

Ruppen Philippe
BKW-Strasse 97 F
3716 Kandergrund
+41 79 610 86 57
ruppen@outlook.com

 

Ressorts: SANA-Instruktor, Kontakt Ausbildung

Events, WEB, Vereinsfischen

Vize

Bernhard Mario
Schwandstrasse 20
3718 Kandersteg
+41 79 290 44 01
mariozuhause67@gmail.com

Ressorts: Administration, Hege und Pflege,

Vereinsfischen

Sekretär

Kassier

Zurbrügg Georg
Hüttetürli
3718 Kandersteg
+41 33 675 22 68
priskageorg@bluewin.ch

Ressorts: Finanzen

Beisitzer

Zurbrügg Marcel
Äussere Bahnhofstrasse
3716 Kandergrund
+41 79 794 86 43

 

Ressorts: Abfischungen, Hege und Pflege